Zahlen, Daten, Fakten

  • Mit dem 1. August 2017 wurde aus der Friedrich-Hebbel-Schule Wesselburen und dem Gemeinschaftsschulteil der Eiderlandschule Hennstedt die Eider-Nordsee-Schule, Gemeinschaftsschule des Schulverbandes Wesselburen. Die Standorte sind in Wesselburen und Hennstedt.
  • 542 Schülerinnen und Schüler besuchen die Schule im Schuljahr 2017/18 an beiden Standorten; davon sind 321 am Standort Wesselburen und 221 in Hennstedt.
  • 36 Lehrkräfte unterrichten an der Schule.
  • 8 Lehrkräfte des Förderzentrums leisten zusätzliche Betreuung.
  • Die Schule hat an beiden Standorten 21 Klassen.
  • Wir sind Ausbildungsschule für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst.
  • Das berufliche Gymnasium des BBZ Dithmarschen ist Kooperationspartner der Schule. Schülerinnen und Schüler mit einem entsprechenden Notendurchschnitt haben nach Klasse 10 einen Rechtsanspruch auf Aufnahme in die Oberstufe des BBZ mit seinem breit gefächerten Angebot.
  • In den Klassenstufen 5-9 wird binnendifferenziert unterrichtet. In den zehnten Klassen erfolgt die Vorbereitung auf den Mittleren Schulabschluss und den Übergang in die Oberstufe.
  • Ab Klasse 5 finden AGs statt.
  • In Kooperation mit der Musikschule Heide gibt es eine Bläserklasse, wo die Schülerinnen und Schüler ein Blasinstrument erlernen können.
  • Ab Klasse 7 findet schulartübergreifend ein Wahlpflichtangebot (4 Wochenstunden) mit themenorientierten Kursen statt.
  • Ab Klasse 9 findet ein zusätzliches schulart- und jahrgangsübergreifend Wahlpflichtangebot (2 Wochenstunden) mit themenorientierten Kursen statt.
  • Die Schule arbeitet fächer- und klassenübergreifend mit digitalen Medien.
  • Aktuell stehen am Standort Wesselburen über 200 Laptops für das digitale Lernen in den Klassen zur Verfügung. Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler mit einem Laptop auszustatten. Auch am Standort Hennstedt wird das digitale Lernen ausgebaut.
  • 62 iPads ergänzen das digitale Lernangebot an beiden Schulstandorten.
  • Die Lernplattform securon for schools ist an beiden Standorten Grundlage des digitalen Lernens.
  • Die Schule arbeitet im landesweiten Netzwerk Media Matters.
  • Die Berufswelt ist verbindlich in den Unterricht aller Klassen eingebunden. 21 Kooperationspartner aus der Wirtschaft unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der Berufsfindung.
  • Soziales Engagement an beiden Standorten wird groß geschrieben: Schülerinnen und Schüler beteiligen sich aktiv als Konfliktlotsen, im Schulsanitätsdienst, als Schülerlotsen und Bus-Engel.