Mit Bildung Zukunft gestalten!

Mit Bildung Zukunft gestalten!

Wenn Ideen Wirklichkeit werden.

Die Wesselburener Eider-Nordsee-Schule Schule (ENS) nimmt für die Bildungsregion Wesselburen eine zentrale Rolle als Bildungsstätte ein. Nicht nur Schüler, Lehrer und Eltern, sondern auch durch eine Vielzahl von Themen und Projekten wird diese Schule zu einem ganz besonderen Lernort. Das Motto der Schule "Mit Kopf, Herz und Hand in die Zukunft" wird täglich gelebt! Wie ernst es Schulträger und Amt damit ist, beweisen nicht nur die großen finanziellen Anstrengungen zur Erweiterung des Schulstandortes. Vielmehr wird die Region seit einigen Jahren zusätzlich noch von einer Bildungsmanagerin betreut. Stetig werden vorhandene Angebote in und um die Schule miteinander verbunden und das Bildungskonzept für die Region in die Praxis umgesetzt.

Dabei ist Schulleiter Thorsten Rode und Bildungsmanagerin Antje Schenk nun ein großer Wurf gelungen: Gleich für zwei Förderanträge konnten die Beiden eine Zusage nach Wesselburen bringen. Immerhin fast 20.000,- Euro können nun in verschiedene Maßnahmen innerhalb der Schule fließen. So wird es zukünftig im gesamten Schulgebäude eine Reihe von Installationen geben die verdeutlichen, welche Schwerpunkte sich die ENS setzt und welche Projekte aktuell stattfinden. Darüber hinaus wird ein Blockgartenhaus seinen Platz im Schulgarten finden.

"Gefördert werden die Vorhaben durch die LAG AktivRegion Dithmarschen mit Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“, mit Mitteln des Bundes und des Landes Schleswig-Holstein und Mitteln der LAG AktivRegion Dithmarschen auf Initiative des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein", so Schenk. Immer noch wüssten viele Nachbarn, Eltern und zukünftige Schüler nicht, welche tollen Facetten, Projekte und Themen die ENS zu bieten habe. "Bleiben Sie gespannt und neugierig auf das was voraussichtlich bis zum Herbst diesen Jahres hier alles entstehen wird".

Unter dem Dach der Schule befindet sich auch das "Haus der Bildung", in dem neben der Bücherei und der Volkshochschule verschiedene weitere Bildungsangebote gebündelt werden. Die Bildungsmanagerin resümiert: "Eine so vielschichtige Möglichkeit Bildung an einem Ort wahrzunehmen ist für unsere Region eine Besonderheit".

Pressemitteilung, Stand: 08.06.2020, Verfasserin: Antje Schenk