Fünftklässler pflanzen Krokusse auf dem Schulgelände

Fünftklässler pflanzen Krokusse auf dem Schulgelände

Am letzten Schultag vor den Herbstferien war viel los: Einweihung des Schulhofes, Ehrungen der Bundesjugendspiel-Urkunden-Gewinner, Lauftag (aufgrund der schlechten Wetterprognose erst einmal nur für einen kleinen Teil der Schülerschaft in Hennstedt in der Halle) und die Fünftklässler in Wesselburen pflanzten zahlreiche Krokuss- Zwiebeln auf dem Schulhof.

Die Herbstzeit ist die beste Zeit, um Pflanzen oder Zwiebeln zu pflanzen, damit sie sich im Frühjahr und Sommer in ihrer vollständigen Blütenpracht zeigen können. So kam die Idee, dass vom Geld des Umweltpreises (wir berichteten) Blumenzwiebeln gekauft und auf dem weitläufigen Schulhof eingepflanzt werden. Die Fünftklässler fanden die Idee auch klasse, so dass in der 5.Stunde im Stundenplan "Krokusse pflanzen" stand. Es ging mit Eimer, Schaufeln, Pflanzer und Anleitung, vorbereitet vom WPU Angewandte Naturwissenschaften Jahrgang 9, zusammen mit den Klassenleitungen Frau Baumgart und Frau Andresen und der Lehrkraft Herr Greve auf den Vorplatz des Schulhofes. Eifrig (trotz kleinem Regenschauer zwischendurch) und mit Freude wurden die Blumenzwiebeln in "Rekordzeit" von den Fünftklässlern gepflanzt und wenn der Frühling beginnt, freuen wir uns auf die Krokusse, die dann bei wärmeren Temperaturen aus dem Boden sprießen werden.

Nach den Herbstferien sollen noch weitere Pflanzen den Schulhof verschönern - ebenfalls finanziert vom Gewinn des Umweltpreises. Und auch dabei werden Schülerinnen und Schüler mit integriert und dürfen mit entscheiden, wo was gepflanzt werden soll.

Zum Ende der Pflanzaktion kam die Sonne auch wieder heraus und nach dem abschließenden Gruppenfoto ging es jubelnd in die wohl verdienten "FERIEN"!


Webseite durchsuchen