Laut und leise starke Sachen machen

„Laut und leise starke Sachen machen“

Kinder entdecken ihre Stärken

Es gibt immer wieder Situationen, in denen Kinder innere Stärken brauchen, um mit den vielfältigen Herausforderungen des Alltags umzugehen.

Das Projekt „Laut und leise starke Sachen machen“ möchte Kindern Mut machen und ihnen die Möglichkeit geben, sich mit ihrer Gefühlswelt auseinanderzusetzen.

Die eigenen Gefühle wahrzunehmen und damit umzugehen, ist ein wichtiger Lernprozess und ebenso ein Ausprobieren von Grenzen.

Das spielerische Entdecken der eigenen Stärken fördert das Selbstwertgefühl.

Durch den Bau einer Schatzkiste, kurze Geschichten, bunte Bildkarten, lustige Bastelideen, Übungen zur Stressbewältigung und Spiele, üben Kinder sich zu entspannen, ihren eigenen Fähigkeiten zu vertrauen und spielerisch neue Lösungswege auszuprobieren.

  • Basteln einer Schatzkiste, in der Kinder wertvolle Dinge sammeln können
  • Basteln eines Megaphons, mit dem leise Stimmen plötzlich laut wie ein Löwe brüllen können, um Hilfe herbei zu rufen oder ganz laut „Nein“ zu brüllen
  • Basteln einer Stopp – Kelle, mit der Kinder das Bedürfnis nach Abstand anzeigen können
  • Bemalen von Gefühlsmasken zum Thema Wut, Traurig sein, Angst und Freude
  • Basteln eines Gefühlsbarometers, mit dem Kinder mit einer Wäscheklammer ihre Befindlichkeit anzeigen können
  • Nähen eines Filzherzkissens zum Trösten und Liebhaben
  • Herstellung einer kleinen Schatztruhe mit Spiegelfunktion, mit der Kinder erkennen, dass ihr größter Schatz den sie besitzen, sie selbst sind
  • Übungen zur Stressbewältigung
  • Mutmach-Geschichten
  • Spiele
  •  ...

„Laut und leise starke Sachen machen“ ist ein Projekt der Schulsozialarbeit.

Projektinformation: martina.oesterberg@eider-nordsee-schule.de