Vielfältige und spannende Berufsorientierung des 8.Jahrgangs

Vielfältige und spannende Berufsorientierung des 8.Jahrgangs

Auch in diesem Schuljahr nimmt der 8.Jahrgang beider Standorte der Eider-Nordsee-Schule am Berufsorientierungsprogramm Dithmarschens (BOD) teil. Das Jugendaufbauwerk Dithmarschen (JAW) ist Projektträger von BOD.

Im September 2017 fand im JAW Heide eine 2tägige Potenzialanalyse statt. Ziele dieser Potenzialanalyse sind Kennenlernen der eigenen Stärken, Verbesserung der Selbsteinschätzung, Stärkung der Berufswahlkompetenz, eigenverantwortliche Auseinandersetzung mit der persönlichen Berufs- und Lebensperspektive und Vorbereitung auf Ausbildung und Arbeit. Alle Schüler erhielten einen stärkenorientierten Bericht, der ihnen bei der Berufswahl erleichtern und helfen soll.

Vom 15.-27. März 2018 ging es für die Schüler des 8.Jahrgangs in die Praxis, die Werkstatttage (auch ein Bestandteil von BOD). In den 9tägigen Werkstatttagen lernen die Achtklässler drei Berufsbereiche kennen. So haben sie die Chance innerhalb von 9 Tagen in drei verschiedene Berufsbereiche „hinein zu schnuppern“ und deren vielfältige Ausbildungsberufe kennenzulernen. Ziel der Werkstatttage ist es, durch die praktischen Arbeiten Interesse am jeweiligen Ausbildungsberuf zu wecken. Die Schüler konnten im Vorwege selber wählen, in welche drei Bereiche sie möchten. Folgende Berufsbereiche wurden angeboten: Farb- und Raumgestaltung, Bau, Büromanagement, Verkauf, Kosmetik/Körperpflege, Gesundheit/Pflege, Erziehung (JAW Heide) und Holz, Hauswirtschaft, Kochen, Landwirtschaft und Ernährung, Metall (JAW Lunden). Es wurden z.B. Wände tapeziert und gestrichen, eine Mauer gemauert, Hochsteckfrisuren geübt, bei den Klassenkameraden Nägel lackiert und geschminkt, ein Kerzenständer aus Metall gebaut, ein Hocker aus Holz gebaut, gebacken und gekocht, gepflastert, Trecker gefahren und Tiere auf dem Hof versorgt.

So ging es für insgesamt 94 Achtklässler entweder mit Bus oder Bahn nach Heide oder Lunden und sie lernten die Berufswelt, die für die ersten Schüler im nächsten Jahr nach einem erfolgreichen Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss (ESA) schon zur Realität wird, kennen. Dadurch konnten Berufe von der Berufswahlliste gestrichen werden, sind ganz neu dazu gekommen oder man wurde darin bestärkt, dass der bisherige Berufswunsch das Richtige für einen ist. Im Juni geht es dann für die Schüler in das erste Berufspraktikum-ein weiterer wichtiger Bestandteil in der Berufsorientierung an der Eider-Nordsee-Schule für die Schüler.


Webseite durchsuchen