Einweihung am 17.02., 11:00 Uhr

Sonderveröffentlichung im Nordanzeiger vom 14.02.2018
Sonderveröffentlichung in der Dithmarscher Landeszeitung vom 16.02.2018

Am 17. Februar 2018 werden wir den Neubau unserer Eider-Nordsee-Schule in Wesselburen einweihen. Ab 11:00 Uhr können Sie den Neubau besichtigen.

Noch sieht es 'wild' aus!

Aber, um es vorweg zu nehmen: Abgeschlossen sind die Arbeiten am Gebäude leider noch nicht.
In den letzten Tagen haben die Handwerker einen ordentlichen Schlag zugelegt, um den Einweihungstermin zu halten. Aber immer geht es dabei auch um Abhängigkeiten. Wenn ein Gewerk seine zugesagten Termine nicht einhält, kann ein anderes Gewerk unter Umständen nicht weiterarbeiten.  An der einen Stelle fehlt etwa noch eine Leiste, an der anderen eine Verkleidung, weil sie nicht rechtzeitig geliefert wurde. Dennoch ist die Schule so weit fertig, dass sie mit der Einweihung in Betrieb genommen werden kann.

Schon seit Mitte Dezember ist der hintere Klassentrakt bezogen und wird genutzt. Das hat schon sehr zur Entspannung der während der Bauphase doch sehr beengten Situation beigetragen.

In diesen Tagen werden auch die Fachräume bezugsfertig. Die Schülerinnen und Schüler - und sicher auch die Lehrkräfte - können sich auf helle, freundliche und vor allem top ausgestattete Räume freuen. Dazu zählen die Fachräume für Chemie, Biologie und Physik, in denen die Schüler an ihrem Sitzplatz über eine Vollversorgung mit Strom, Gas, Netzwerkanschluss usw. verfügen.

Mitarbeiter der Fa. Hauke Hinz aus Norddeich montieren eines der Smartboards

Die Steuerung der Anschlüsse erfolgt zentral über den Lehrertisch, so dass keine "ungewollten" Experimente vorgenommen werden können und die Lehrkraft die volle Kontrolle behält. Die naturwissenschaftlichen Räume sind durch Vorbereitungsräume verbunden, so dass auch eine enge Zusammenarbeit innerhalb der Naturwissenschaften möglich ist.

Ralf Kullak (Elektro+Service Wesselburen) verkabelt die Schülerarbeitsplätze in der Biologie

Für Kunst und Textillehre stehen jeweils eigene Räume zur Verfügung.

Weiter gibt es eine großzügige Lehrküche, die im Rahmen des Faches Verbraucherbildung genutzt wird. Für den Werkunterricht stehen zwei Räume, die über einen Maschinenraum miteinander verbunden sind, zur Verfügung. Einer der Räume wird allerdings noch bis zur Fertigstellung des Altbaus gegen Ende dieses Jahres als Lehrerzimmer genutzt werden.

Nicht vergessen werden darf auch der Musikraum, der unmittelbar an die große Aula mit Ausgabeküche für die Mittagsverpflegung angrenzt.

Besser, als all dies zu erzählen, ist aber, sich es einfach selbst einmal anzusehen. Dazu haben Sie am 17.02.2018 ab 11:00 Uhr Gelegenheit. Im Anschluss laden Sie die Berufsmesse und der Gewerbemarkt ein, sich zu informieren.