Informationen zur Schule

Die Eider-Nordsee-Schule ist zum 01. August 2017 aus der Zusammenlegung der Friedrich-Hebbel-Schule Wesselburen und dem Gemeinschaftsschulteil der Eiderlandschule Hennstedt entstanden.

Eine Schule - zwei Standorte

Während fast alle Schulen an zwei Standorten als Haupt- und Außenstellenlösung geführt werden, zeichnet sich unsere Schule in der Praxis durch zwei gleichberechtigte Standorte aus.

Die Lehrkräfte in Hennstedt und Wesselburen bilden ein gemeinsames Kollegium, dem ein Leitungsteam unter Schulleiter Thorsten Rode vorsteht. Es liegt in der Natur der Sache, dass der Schulleiter nicht an beiden Standorten gleichzeitig sein kann. Herr Rode wird aber an beiden Standorten regelmäßig als Ansprechpartner vor Ort sein. In den anderen Zeiten wird er von einem weisungs- und entscheidungsberechtigten Mitglied des Leitungsteams vertreten.

Die nun vergrößerte Schule bietet trotz der Entfernung zwischen Hennstedt und Wesselburen keineswegs nur Nachteile. Im Gegenteil: das vergrößerte Kollegium, nach und nach idealerweise ergänzt durch das digitale Lernsystem Securon for Schools, schafft auch größeren Spielraum bei Krankheitausfällen oder der Bildung von Arbeitsgemeinschaften.
Die Schülerinnen und Schüler werden - bis auf ganz wenige zeitlich begrenzte Ausnahmen - Unterricht an "ihrem" Standort und mit "ihren" Lehrerinnen und Lehrern haben. Ein Pendeln innerhalb der Unterrichtszeit wird es nicht geben.

Lediglich in den Bereichen, in denen diese Gleichberechtigung z. B. aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nicht gelebt werden kann, liegt der Schwerpunkt beim Standort Wesselburen. Deshalb werden beide Standorte rechtlich nach außen vom Schulverband Wesselburen vertreten. Intern dagegen zeichnen das Amt Eider und der Schulverband Wesselburen weiterhin für die Ausstattung und den Betrieb "ihres" Standortes verantwortlich, wobei die Ausstattung beider Standorte im Rahmen der Möglichkeiten zügig auf ein gemeinsames hohes Niveau gebracht werden soll.